Hanekamp übergibt Linien zum 1. August 2020

Zum 1. August 2020 stellt Hanekamp den Betrieb der Buslinien in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta ein. Um die Verkehrserbringung auch in Zukunft sicherzustellen, wurde ein Vertrag mit lokalen Unternehmern geschlossen, die die bisherigen Konzessionen von Hanekamp Busreisen übernehmen. Der moobil+-Verkehr in Vechta wird ganz regulär bis zum Laufzeitende am 30. September 2020 erbracht. Damit Sie sich leichter zurechtfinden, stellen wir Ihnen hier eine Übersicht zur Verfügung, welcher Betreiber welche Linie übernimmt:

 

Feldhaus Reisen GmbH & Co. KG
924 Cloppenburg–Felde
927 Stadtverkehr LöningenWachtumBenstrup
946 Stoppelmarkt Vechta

 

Omnibusbetrieb Wilmering
691 SpredaDeindrupLangfördenVechta
929 Gemeindeverkehr Cappeln
931 Gemeindeverkehr EmstekHalen
952 ResthauserstraßeB72Cloppenburg

 

Kohorst Reisen
925 Quakenbrück–EssenLöningen
940 LindernLöningen
951 StapelfeldGalgenmoorCloppenburg
960 HoldorfDamme

 

Omnibusbetrieb Nienaber
926 Gemeindeverkehr Lindern
932 Gemeindeverkehr GarrelVarrelbusch
933 Gemeindeverkehr Molbergen
935 NikolausdorfCloppenburg
955 MarkhausenPeheim

 

Schomaker Reisen
600 AhlhornLandfördenVechtaLohne
696 DammeOsterfeineSteinfeldLohneVechta
950 EmstekerfeldCloppenburg
954 SternbuschCloppenburg

 

Verkehrsbetriebe Oldenburg Land
930 AhlhornCloppenburgLastrup
953 KellerhöheBethenCloppenburg

 

Hintergrund
Nach einer umfassenden Bewertung verschiedener Optionen haben sich Geschäftsführung und Gesellschafter der Hanekamp Busreisen GmbH dazu entschlossen, den Verkehr in den beiden Landkreisen Cloppenburg und Vechta einzustellen. Die Entwicklungen der letzten Jahre haben leider gezeigt, dass das mittelständisch geprägte Geschäft in diesen beiden Landkreisen nicht ausreichend mit den Strukturen, Prozessen und der strategischen Ausrichtung von DB Regio Bus zusammenpasst. Für die Mitarbeitenden wurde gemeinsam mit dem Betriebsrat ein gutes Ergebnis erzielt: neben Interessenausgleich und Sozialplan gilt der Demografietarifvertrag der Deutschen Bahn, der keine betriebsbedingten Kündigungen vorsieht. Die Fahrzeuge werden zukünftig in anderen Gebieten eingesetzt.


Aktuelle Informationen zu Corona

Wir setzen alles daran, dass sich sowohl die Fahrgäste als auch unsere Mitarbeitenden wohl und sicher fühlen. Das geht nur gemeinsam, wenn alle die geschaffenen Schutzmaßnahmen und Hygieneregeln einhalten.

Ticketverkauf im Bus 
Alle Busse wurden mit Schutzscheiben an den Fahrerplätzen ausgerüstet. Diese sorgen für den nötigen Infektionsschutz – sowohl für unsere Fahrgäste als auch für unser Fahrpersonal.

Dennoch bitten wir Sie, Tickets bevorzugt kontaktlos zu erwerben, etwa über die App DB-Navigator, die vbn Fahrplaner-App, Vorverkaufsstellen oder Fahrscheinautomaten.

Medizinische Maske und Abstand
Tragen Sie in unseren Bussen und an den Haltestellen eine medizinische Maske und helfen Sie mit, sich und andere zu schützen. Halten Sie zudem den Schutzabstand von 1,5 Metern ein, wann immer dies möglich ist.

 

Weitere Hinweise finden Sie hier

Film: So nutzt man Schutzmasken richtig